Carolina Reaper by Mic

20,00  / VE

Grundpreis / 100 gr oder ml: 12,90 

Extrem scharfe Sauce – Scoville: ~ 1.200.000

Produkt enthält: 155g

Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Carolina Reaper – Voodoo

Carolina Reaper: Höllisch scharfe Chili-Sauce

Mic hat noch einen draufgelegt. Mit diesem Chili, dem zurzeit schärfsten Chili der Welt, hat er eine Sauce kreiert, die man wirklich nur mit Ansage genießen sollte mit höllischen 1.200.000 Scoville.

Scoville: ~ 1.200.000

Zutaten:

CR Chilli (50%), Essig, Zitronensaft, Salz, getrocknete CR Chilli (1%), Knoblauch, Paprika, schwarzer Pfeffer, Stabilisator: Xanthan

Mögliche Allergene:

Schwefeldioxid u. Sulfite(SO2) von mehr als 10mg per kg/l(3)

Unsere Gewürze

Mehr zu der Chili Sorte:

Die Carolina Reaper ist eine Zuchtform der Paprika-Art Capsicum chinense. Im November 2013 erhielt diese Sorte den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als schärfste Chili-Sorte der Welt. Der gemessene Spitzenwert dieses Chili lag bei über 2,2 Millionen Scoville, der errechnete Durchschnittswert lag bei 1.569.300 Scoville-Einheiten. 2017 wurde mit der Dragon’s Breath angeblich der Schärferekord der übertroffen. Dies gilt allerdings mittlerweile als widerlegt, was vom Guinness-Buch der Rekorde auf Anfrage bestätigt wurde. 2017 wurde eine neue Sorte mit dem vorläufigen Namen Pepper X von Ed Currie gezüchtet, die angeblich mit 3,1 Millionen Scoville schärfer sein soll als Carolina Reaper.

Die Pflanzengattung Paprika (Capsicum) gehört zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie ist vor allem wegen ihrer Früchte bekannt, die als Gemüse und Gewürz verwendet werden. Je nach Größe, Farbe und Geschmack sowie Schärfe werden für viele Sorten besondere Namen wie Chili, Spanischer Pfeffer, Peperoni, Peperoncini oder Pfefferoni gebraucht. Die am weitesten verbreitete Art, zu der auch die meisten in Europa erhältlichen Paprika, Peperoni und Chilis gehören, ist Capsicum annuum. Fast alle Paprika enthalten – in sehr unterschiedlicher Konzentration – den Stoff Capsaicin, der die Schärfe erzeugt.

Paprika und Chili wurden vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) zum „Gemüse des Jahres“ 2015/2016 in Deutschland gewählt.[1]

Namensherkunft: Paprika, der, wurde aus serbisch pàprika entlehnt. Dieses ist eine Weiterbildung zu serb. pàpar ‚Pfeffer‘, das wiederum von lateinisch piper ‚Pfeffer‘ kommt.

Quelle: www.wikipedia.de

Das könnte dir auch gefallen …

Menü