Pesto aus Bronte Pistazien DOP

10,50  / VE

Grundpreis / 100 gr oder ml: 13,13 

Feines Pesto aus Sizilien

Produkt enthält: 80g

Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Pesto aus Bronte Pistazien

Herrliches Pistazien-Pesto aus Bronte Pistazien D.O.P. (50 %), Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer.

Mehr über uns

Das einzige Anbaugebiet in Italien befindet sich in der sizilianischen Provinz Catania, gleichwohl wurde deren Ortschaft Bronte zum Begriff für äußerst qualitative Pistazien!

Pistazien gehören zu den ältesten blühenden Kulturpflanzen und sind heimisch im Nahen Osten. Wilde Pistazien (Pistacia atlantica oder Pistacia khinjuk) wurden seit dem Natufien (Epipaläolithikum) gesammelt und unter anderem an der archäologischen Fundstelle Tell Abu Hureyra in Syrien nachgewiesen. Ein gezielter Anbau fand spätestens seit der Antike statt. Pistazien breiteten sich vom Nahen Osten auf das Mittelmeergebiet aus und wurden schnell zu einer geschätzten Delikatesse. Die Legende besagt, dass die Königin von Saba die Pistazien zu einem ausschließlich königlichen Nahrungsmittel ernannte und es dem einfachen Volk verbot, sie für den persönlichen Verzehr anzubauen. Der babylonische König Nabū-kudurrī-uṣur II., bekannt als Nebukadnezar ließ angeblich Pistazienbäume in den von ihm errichteten Hängenden Gärten pflanzen.

Das Wort „Pistazie“ stammt vom persischen fistak und wurde als πιστακή (und in verschiedenen alternativen Schreibweisen) ins Altgriechische sowie als pistacia ins Lateinische übernommen. Der Naturgeschichte des römischen Schriftstellers Plinius des Älteren zufolge führte wurde die Pflanze während der Regierungszeit des Kaisers Tiberius durch einen gewissen Vitellius in Italien eingeführt.[2]

Die Pistazie wurde als Färbemittel und Heilmittel für Beschwerden wie Zahnschmerzen bis hin zu Leberzirrhose verwendet. Der hohe Nährwertgehalt und die lange Haltbarkeit haben die Pistazie auch zu einem unverzichtbaren Reisegut unter frühen Forschungsreisenden und Händlern gemacht. Zusammen mit Mandeln wurden Pistazien von Reisenden auf der antiken Seidenstraße zwischen China und dem Westen mitgeführt.

In den 1880er Jahren wurden Pistazien für Einwanderer aus dem Nahen Osten nach Amerika importiert und etwa seitdem dort auch angebaut. Dem Rest der Vereinigten Staaten wurden sie ungefähr 50 Jahre später als Snack vorgestellt.

Quelle: wikipedia.de

Menü